Diese Gebirgsstraße in China verzeiht keine Fahrfehler. (Foto: Fotolia / aloph)

Die zehn gefährlichsten Straßen der Welt – ein Problem für autonome Autos?

Sicherheit und Ethik

Kate Mann

Kate Mann

27.05.2016

       

Mehr Sicherheit im Verkehr wird einer der größten Vorteile von autonomen Autos sein. Es gibt jedoch Wege, die sind gefährlicher als andere. Von Bergpässen bis hin zu Wüstenautobahnen – diese zehn Roadtrips sind echte Herausforderungen für die Technologie.

 

Autonome Fahrzeuge nutzen bahnbrechende und innovative Technologien, um Unfälle zu reduzieren und die Sicherheit der Straßen zu verbessern. Auf allen Straßen. Vor diesem Hintergrund haben wir uns entschieden, einen Blick auf einige der gefährlichsten Straßen der Welt zu werfen und zu sehen, wie die verschiedenen Funktionen automatisierter Fahrzeuge sie weniger einschüchternd machen könnten. Achtung: Personen mit Höhenangst sind möglicherweise davon ausgenommen!

 

 

10. Die Atlantikstraße, Norwegen

10 DANGEROUS ROADS NEW HEIGHTS FOR SAFE DRIVING - 2
Photo: Fotolia / forcdan

Diese Straße ähnelt eine Achterbahn. Sie führt durch das norwegische Meer und verläuft im Zickzack zwischen kleinen Inseln und Felsvorsprüngen über eine Reihe von Brücken. Die gute Nachricht ist, dass automatisierte Autos genau wissen, wann sie vor einer Kurve abbremsen müssen. Das dürfte das Fahrerlebnis erheblich angenehmer machen.


 

9. Der Halsema Highway, Philippinen

10 DANGEROUS ROADS NEW HEIGHTS FOR SAFE DRIVING - 3
Photo: Fotolia / simon gurney

Die Bergstraße im Bergland Cordillera Central auf der Insel Luzon ist die höchste Landstraße der Philippinen. Besonders in der Regenzeit stellt sie die Fahrer vor große Probleme, da Teile der Straße extrem schwierig zu befahren sein können. Die steilen Talabfahrten sind nichts für schwache Nerven und gute Reifen unerlässlich. Mit Sensoren, die die Qualität jedes einzelnen Reifens prüfen, können Sie sicher sein, dass Ihr selbstfahrendes Auto für die Herausforderung in einem erstklassigen Zustand ist.

 
8. Passage du Gois, Frankreich 

10 DANGEROUS ROADS NEW HEIGHTS FOR SAFE DRIVING - 4
Photo: Fotolia / graphlight

Die Passage du Gois an der französischen Atlantikküste verbindet die Insel Noirmoutier mit dem Festland und ist nur an wenigen Stunden pro Tag befahrbar. Den Rest der Zeit befindet sich die Straße unter Wasser. Eine gute Zeitmessung wird dafür weiterhin wichtig sein, aber autonome Fahrzeuge könnten auch ein aktives Update bereitstellen, bevor Sie losfahren. Die Zehen sollten da wohl trocken bleiben!

 

7. Rodovia da Morte, Brasilien

10 DANGEROUS ROADS NEW HEIGHTS FOR SAFE DRIVING - 5
Photo: Cacobianchi

Schlechte Wetterbedingungen und steile Abfahrten sind nur einige der Probleme, mit denen Fahrer auf der „Rodovia da Morte“ („Straße des Todes“) konfrontiert sind. Noch problematischer sind die bewaffneten Banditen und Banden, die entlang des Weges warten. Glücklicherweise werden zukünftige autonome Autos in der Lage sein, miteinander zu kommunizieren, was bedeutet, dass ein Fahrzeug nicht nur sichtbare Hindernisse, sondern möglicherweise auch andere Gefahren wahrnimmt, die hinter der nächsten Kurve lauern.

 

6. Ruta 5, von Arica nach Iquique, Chile

10 DANGEROUS ROADS NEW HEIGHTS FOR SAFE DRIVING - 6
Photo: Fotolia / JeremyRichards

Diese Straße führt durch einen der trockensten Orte der Welt, die Atacama-Wüste. Das größte Risiko? Langeweile. Die lange Fahrt wird nur durch kleine Gräber und Kreuze unterbrochen. Es wurde auch schon berichtet, dass starke Winde Autos und Lastwagen von der Straße blasen. Autonome Fahrzeuge verringern nicht nur das Risiko einer Überkorrektur des Fahrers bei Windböen, sondern bieten auch eine Lösung für das Problem der Monotonie. In Zukunft können Sie unterwegs einen Film ansehen oder sogar ein Nickerchen machen!

 

 

5. Piccolo San Bernardo-Pass (Col du Petit St. Bernard/Kleiner St. Bernhard), Italien

10 DANGEROUS ROADS NEW HEIGHTS FOR SAFE DRIVING - 7
Photo: muneaki

Dem konnten wir nicht widerstehen: Diese berühmte Straße wurde in der Eröffnungsszene des Filmklassikers „The Italien Job“ („Charlie staubt Millionen ab“) aus dem Jahr 1969 gezeigt. Zum Glück waren die darin gezeigten Risiken fiktiv. Wenn Sie nicht planen, das Verkehrssystem von Turin zum Erliegen zu bringen und eine große Menge Gold zu stehlen, ist alles in Ordnung. Achten Sie jedoch auf die Kurven in den Alpen, besonders wenn Sie einen „Fluchtbus“ fahren. Vielleicht wird das nächste Remake des Films mit fahrerlosen Autos gedreht?

 

4. Der Dalton Highway, Alaska 

10 DANGEROUS ROADS NEW HEIGHTS FOR SAFE DRIVING - 8
Photo: Fotolia / porbital

Diese arktische Landstraße wurde nur fünf Monate nach der Entdeckung von Öl in der Prudhoe Bucht gebaut und bietet Zugang zur Trans-Alaska-Pipeline. Die Straße ist extrem isoliert und es gibt nur wenige Orte, an denen man sich auf der 666 Kilometer langen Strecke versorgen kann. Warme Kleidung, Notfallsnacks und eine Überlebensausrüstung sind unerlässlich, um den harten Bedingungen standzuhalten. Glücklicherweise kann Sie ein intelligentes Auto daran erinnern, Kraftstoff nachzufüllen oder aufzuladen, bevor Sie losfahren.

 

3. Die Guoilang Tunnel Road, China

10 DANGEROUS ROADS NEW HEIGHTS FOR SAFE DRIVING - 9
Photo: Fotolia / aloph

Die Straße, die in einem Berg verläuft, ist an den unterschiedlich geformten Fenstern zu erkennen, die den Tunnel säumen. Die Fenster wurden von den Dorfbewohnern mit Hammer und Meißel herausgehauen und dienten zur Beseitigung des entstandenen Schutts. Die Straße ist sehr schwer zu befahren; ihr Name bedeutet „Straße, die keinen Fehler verzeiht“. Die 360-Grad-Surround-Ansicht der Kameras in autonomen Fahrzeugen könnte sich dabei als äußerst nützlich erweisen.

 

2. Skippers Canyon Road, Neuseeland 

10 DANGEROUS ROADS NEW HEIGHTS FOR SAFE DRIVING - 10
Photo: Fotolia / naruedom

Mitten in eine steile Felswand geschnitten, ist diese Straße so schmal, dass Autos manchmal mehrere Kilometer rückwärtsfahren müssen, bevor sie sich gegenseitig überholen können. Erbaut während des Goldrausches, ist die Straße heute ein beliebtes Ausflugsziel. Aber Achtung: Keine Versicherung ist bereit, Mietwagen auf dieser Straße zu versichern! Die Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation könnte da viel Zeit sparen. Bevor man weiterfährt, könnte man an einem geeigneten „Passier-Punkt“ überprüfen, ob jemand aus der anderen Richtung entgegenkommt.

 

1. Nördliche Yungas-Straße, Bolivien

10 DANGEROUS ROADS NEW HEIGHTS FOR SAFE DRIVING - 11
Photo: Fotolia / mezzotint_fotolia

Diese einspurige Straße, bekannt als „El Camino de la Muerte“ („der Weg des Todes“), schlängelt sich durch die Anden. Probleme entstehen, wenn sich zwei entgegengesetzt fahrende Autos treffen. Ohne Geländer ist das Abbrechen eines Außenspiegels noch das kleinste Problem, mit dem Sie rechnen sollten. Ultraschallsensoren (in allen vier Ecken des Fahrzeugs positioniert) könnten eine große Hilfe sein, das sie Ihnen mitteilen, wie weit der Abgrund entfernt ist. Auch tote Winkel gehören dann der Vergangenheit an. Puh!

 

Haben wir eine Straße auf unserer Liste vergessen? Bis Du auf einer gefährlichen Strecke gefahren und hast dir vielleicht gewünscht, dass ein autonomes Auto für dich die Arbeit übernimmt? Teile deine Erlebnisse und Erfahrungen im Kommentarbereich mit!

 

Mitmachen

<div id="hs_cos_wrapper_Engage_" class="hs_cos_wrapper hs_cos_wrapper_widget hs_cos_wrapper_type_inline_text" style="" data-hs-cos-general-type="widget" data-hs-cos-type="inline_text" data-hs-cos-field="submit_your_story.icon_text">Letter</div>
Dein Beitrag zu 2025AD

Werde ein Teil unserer Community und reiche deine Stories, Bilder und Videos ein.

Deinen Beitrag einreichen
Megaphone
Sei immer informiert

Bleib immer auf dem Laufenden mit unserem wöchentlichen Briefing. Die aktuellsten Artikel zu autonomem Fahren direkt in dein Postfach.

Abonniere unser wöchentliches Briefing
Connect
Vernetz dich mit uns

Folge uns in den Sozialen Netzwerken für topaktuelle Informationen und Austausch zu autonomem Fahren